und
0
Spenden bisher
1.000 €
fehlen noch
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

 TelefonSeelsorge ist die Möglichkeit: 
... ein Beratungs- oder Seelsorgegespräch dann zu führen, wenn man es braucht - unabhängig von Tageszeit oder Terminen, von Konfessionszugehörigkeit oder Krankenschein, von Wartezimmern oder Wartelisten. 

... sich auszusprechen, wenn Ihnen sonst keiner zuhört. 

... mit einer unbefangenen, qualifizierten und verschwiegenen Person zu sprechen. Eine, die nicht verwoben und verwickelt ist in die Problematik, in die Beziehungen, in die Familie, in die Geschichte der Anrufenden. Indem jemand zuhört, antwortet, nachfragt, erleben sich viele Menschen wieder als lebendig, entdecken ihre Kräfte und Kompetenzen und schöpfen daraus neuen Lebensmut. 

... eine/n Gesprächspartner/in zu finden, wenn es um die religiöse Dimension des Lebens geht. Unglück und Leid, aber auch Glück rufen oft Sinnfragen, Fragen nach Gott wach. Diese Gedanken bewegen heute immer mehr Menschen. 

... sich über weitere, spezielle Hilfsangebote und -möglichkeiten zu informieren. 

Um unser Angebot in dieser hohen Qualität sicher zu stellen benötigen wir Spenden für die Aus- und Weiterbildung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die ökumenische TelefonSeelsorge Niederrein-Westmünsterland versieht ihren Dienst 24 Stunden rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Bei uns arbeiten ca. 98 Ehrenamtliche, die mit durchschnittlich 2,5 Diensten von 4 Stunden den 24-Stundendienst sicherstellen. Wir erhalten ca. 25.000 Anrufe pro Jahr aus der Region. Vor 62 Jahren aus der Suizidprävention entstanden, hat sich die TelefonSeelsorge im Laufe der Zeit allen Themen menschlicher Not aufgeschlossen, wobei die Suizidprävention immer noch eine wichtige Rolle spielt. Unter dem Leitsatz: „Aus Worten können Wege werden“, versuchen wir gemeinsam mit den Anrufenden eigenständige Wege aus ihrer Krise heraus zu erarbeiten. 
 
Die TelefonSeelsorge Niederrhein-Westmünsterland hat einen Einzugsbereich, der sich an der linken Rheinseite von Straelen bis Goch und Kleve entlang der niederländischen Grenze erstreckt. Rechtsrheinisch reicht sie von Emmerich über Bocholt, Borken und Wesel in südlicher Richtung bis nach Dinslaken. 

Weitere Informationen erhalten Sie auch über unsere Webseite: https://www.telefonseelsorge-niederrhein.de
Projektort: Korbmacherstraße 14, 46483 Wesel, Deutschland

Ansprechpartner:

D. Meyer

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden